Kühldecken

Kühldecken funktionieren genau „umgekehrt“ zu Fußbodenheizungen: Sie sind an der Raumdecke installiert. Ein mit Kaltwasser durchflossener Kreislauf in den Kühldecken, welcher innerhalb enger Temperaturgrenzen von nur 2 Grad Kelvin geregelt werden muss, entzieht dem Raum die Wärme: Warme Luft steigt nach oben und gibt Wärmeenergie an das kalte Wasser im Rohrsystem ab. Die kalte Luft „fällt“ langsam und zugfrei, meist im Bereich der Wände, nach unten. So wird eine angenehme Raumtemperatur erzeugt.

Diese Technik der Kühldecken eignet sich besonders für Büroräume und mittelgroße Besprechungsräume. Da zur Verhinderung von Kondensatbildung an den kalten Deckenoberflächen die Fenster der Räume geschlossen bleiben müssen, sind Kühldecken immer zusammen mit einer Klimaanlage zu installieren, welche die Frischluft gemäß den gesetzlichen Vorschriften in den Raum befördert.

Ob Sie sich für Kühldecken oder eine andere Kältetechnik entscheiden: Gerne sorgen wir dafür, dass Sie in jeder Jahreszeit einen kühlen Kopf bewahren.